Am 15. kam ich gegen Mittag in Esbjerg an. Nachdem ich mir kurz ein bisschen die Stadt angeguckt hatte, kriegte ich just in time die Fähre. Am Strand angekommen, ging´s dann auch gleich bei guten Bedingungen mit der 10er auf´s Wasser. Auf Fanö hatten ich wirklich eine super Woche mit den andern aus dem Team! Jeden Tag guten Wind mit viel Sonne, viel Landboarden, Kitesurfen und auch Freestylebuggy fahren. Den Racebuggy packte ich auch aus. Einen Tag gab es Sturm und ich war mit der 10er Charger bei 40 knoten so überpowert wie noch nie zuvor! Das Drachenfest ist natürlich auch nett anzusehen und des Abends gab´s auch immer viel Spaß. Eine wirklich gelungene mittsommer Woche also. Hier die PL-News von Fanö: Klick

Montag ging´s dann weiter über Römö nach Sylt zum Worldcup. Leider änderte sich das Wetter, und wir hatten eine Woche lang nicht genug Wind, um gescheit zu kiten. Auch sonst ist Westerland nicht die Stadt meiner Träume, und so war dann viel Stand Up paddeln in den Sylter Wellen angesagt, und ausgiebig das Rahmenprogramm, die Bands ,Partys und das Public viewing mit zunehem. Sonntag war ich dann froh dass es nach SPO weiter ging.

Das Wetter änderte sich leider nicht- heiß und Windlos. Einen Tag fuhren wir zur Wakeboardanlage, ansonsten konnte ich nur Buggyfahren. Freitag Trudelten die meisten für die Buggyrennen ein, und mit ihnen auch meine Neuen Vapors :-)

Pünktlich zu den Buggyrennen am Wochenende kam dann der geile Kitesurfwind :-/ und meine Ergebnisse waren auch nicht wirklich sehenswert, auch wenn ich ein Rennen gewann.

Ich hab die Saison jetzt auf Platz 5 beendet, kein Pokal aber ganz OK. Hier die News vom Rennen in SPO: Klick

Jetzt bin ich nach drei Wochen froh wieder Zuhause zu sein und werde mich an den Ausbau des Busses Machen.

Buggy Fotos: