Archiv für Mai 2010

Borkum

Wir hatten 5 ½ klasse Tage auf Borkum.
Guntram und Sascha haben mich Dienstag nacht abgeholt und nach 45 Minuten autotetris hatten wir dann 3 rennbuggys,2 Kiteboards, 1 Mountainboards,3 sätze vapors, einige Chargers, jede menge zubehör und klamotten und camping equitment für 3 verstaut. Pünktlich erreichten wir die erste Fähre in Eemshaven.Die ersten Tage verbrachte ich auf dem Wasser und mit Mountainboarden.
Samstag und Sonntag hatten wir dann geile Buggyrennen auf dem Dünenreichen Borkumer Strand. Für mich liefs ganz gut, nur die Holländer haben mir den Platz aufs Treppchen versaut.
Montag dann eine deutlich längere runde Autotetris (noch mehr zeug) und ab zurück.
PL Bericht von mir: klick
Wenige Fotos:

Nachtsession

Nach dem Abendessen war ich noch einmal mitiviert zu kiten,
also fuhren wir an den Strand zum mountainboarden.
Einige fotos von der Geilen nachtsession mit der 15er Charger:

Büsum

Viel Wind und Spaß.
Ein paar Fotos von der Trophy in Büsum und Chargertests:

Berlin Tempelhof

Letztes Wochenende war die eröffnung des Flughafens Tempelhof für die allgemeinheit.

Bei Schönem wetter und wenig Wind sowie Wenig platz, dafür aber 200 000 besuchern zeigten wir ein bischen Kiteaction, mit buggy, board und riesen Matten sofern der Wind es zuließ.

Samstag abend gings dann ins Berliner Nachtleben :)

Hier der Link zum Fernsehbericht mit nick: klick

Und die Lynn News mit Fotos: klick

Zur trophy in Dahme

Zum auftakt der Kitesurftrophy war ich mit Joey und Guntram in Dahme um testen zu lassen und selbst zu kiten.
Nachdem wir nachts ankamen war ich Freitag morgen heiß, schnell aufs wasser zu kommen.
Ein paar testschläge im stehbereich mit der 12er-passt.
Gerade einen längeren schlag gefahren flaut der wind deutlisch ab und dreht ein bischen auf komplett ablandig.
All meine bemühungen wieder an land zu kommen schlugen fehl und nach einer stunde kam dann ein freundlicher jetskifahrer, der mich zurück gefahren hat. Nachdem sich dahme als eher schlecht kitebar erwiesen hatte fuhren wir zuerst nach großenbrode und hatten später eine super session in gold bis in den sonnenuntergang mit 15-25 knoten. Am abend war dann Tanz in den Mai.
Samstag waren die bedingungen wie Freitag darum waren wir bei etwas weniger wind fast den ganzen tag in Gold.
Sonntag war dann extrem wenig wind und wir fuhren relativ früh heim.
Fotos: