Archiv für April 2010

KLB Münsterappel

Nur 5 tage zuhaus, dann gings Freitag nachmittag auch schon wieder los, zum Tourauftakt der KLB tour nach münsterappel.

Nach einem netten abend mit dem Lynn team, startete der Samstag mit viel sonne und eher wenig und absolut thermischen an aus wind.

Zusammen mit einem nicht allzugroßen kurs und 18 starten nicht die einfachsten bedingungen aber so mag ichs!

Wir fuhren Samstag 3 rennen , ich fuhr jedes mal mit der 11er vapor und es lief ganz ok für mich.

Der abend verlief gemütlich bei buffet und getränken.

Sonntag Ähnliche windberhältnisse nur mit noch etwas mehr wind im an modus.

Zuerst fuhren wir die 2 ausstehenden rennen welche ich gewann und dann konnte sogar noch freestyle gestartet werden.

Im ersten heat verlor ich eine schraube und musste das board wechseln, dann verlor ich diesen auch promt. Erst wurde die siger runde ausgefahren, dann startete die verliererrunde.

Diese wurde mangels wind abgebrochen bevor ich raus war, darum kam ich am ende auf platz 5 im freestyle. Im race gewann ich. Jetzt muss ich meinen sonnenbrand auskurieren :)

Hier ein paar Fotos vom wochenende(Fotos von Rainer Keller/4image.tv, Danke!) :

Mondial du Vent

Nach den viel zu kalten Osterrennen fuhr ich eine woche zum Mondial du Vent in la Franqui um in warmen Wasser kitesurfen zu gehen und das Team von PL frankreich, was dort einen Stand hatte zu unterstützen.

Samstag nacht, nach 13 stunden und 1200km fahrt erriechte ich das warme la franqui.

Der Sonntag fing gut an, sonne und genug wind. Nachdem ich das das Team von Pl frankreich gefunden und kennengelernt hatte, gings erstmal auf´s wasser und ich hatte eine gute session von ca. 1 ½ Stunden mit meiner 10er charger.

Das Wasser hatte 14°, das kam mir aber trotzdem warm vor! Zum teil ging ich sogar im short aufs wasser.

Dann flaute der Wind leider ab und ich machte erstmal Pause am Stand. Nach 2 stunden konnte ich dann bei wenig wind aus der anderen wichtung mit der 15er charger sogar noch zum camping am strand zurück fahren.

Die nächsten Tage verliefen leider entgegen meiner erwartungen recht windlos, so dass Buggyfahren und mountainboarden angesagt war. Eigendlich ist la franqui doch die windigste stadt Frankreichs?

Ich hatte ein paar nette mountainboardsessions bei konstantem wind und schnelle buggyfahrten auf dem harten riesigem strand, demonstrierte kitesurfen bei 7kn mit der Vapor und schaute oft sm stand vorbei.

Als ein tag gar kein wind war gingen wir wakeboarden.

Für gutes Französisches essen (kebap) und abendprogramm haben ben und gulhem von PL frankreich auch stets gesorgt.

Am letzten abend ging ich recht früh um 7 etwas gefrustet über den lauen wind vom strand um das auto zu packen. Nach ca. einer halben stunde merkte ich, dass der wind auffrischte und ging zurück zum strand wo die andern bereits viel spaß hatten.

Mit der 15er Charger gings weiter und in den Sonnenuntergang frischte der wind bis auf  25kn auf. Es war eine absolut geile session die die ganze woche lohnenswert machte!

Noch mal grüße und Dankeschön an Gulhem & Ben und das PL frankreich team für die gastfreundschaft,

und an die Britany Crew ( Britany, bordeux, trojes, alpes ) und die toulos mädels!

Trotz windmangel war es ne absolut super woche und ich lernte so viele nette leute kennen!

Ein paar Fotos:

Ostern SPO

Letztes wochenende waren wir in Sankt Peter Ording, zur Buggy DM , dem ersten Strandevent dieses Jahr. Samstag fuhren wir 4 rennen bei viel kaltem ostwind.

Nachdem in die Osternacht gespielt wurde, liefs Sonntag beim 5. lauf und leichtwind ganz gut für mich, ich führte,  aber es wurde leider wegen allgemeinem chaos abgebrochen.

Montag war dann noch Tandemmeisterschaft bei denen Sebastian und ich punktgleich mit den 2. auf platz 3 kamen.

Ein paar Fotos: